Reisen in den Ferien? Günstige Hostels und Unterkünfte für Studenten und Backpacker weltweit finden - mit der Hostelsuche! Anzeige

Kultur:

 Artikeloptionen:

Before Night Falls

Before Night FallsEin Film, beginnend in einem Erdloch. Der Blick eines kleinen Jungen, gerichtet in den Regenhimmel Kubas. Dort oben, zwischen den Baumwipfeln, wo Tropfen frei gen Erde tänzeln, dort herrscht die Freiheit, die dem kleinen Jungen, Verkörperung des kubanischen Schriftstellers Reinaldo Arenas, in seinem späteren Leben noch abhanden kommen wird.

Schon 1996 ist der amerikanische Maler Julian Schnabel mit einer außergewöhnlichen Filmbiographie über seinen Freund Basquiat aufgefallen. Nun hat er sich mit Before Night Falls wieder dem Sujet der Künstlerbiographie zugewandt, diesmal jener Reinaldo Arenas', einem Dichter und Schriftsteller, der, nach einer bewegten Zeit zwischen Anerkennung, Auszeichnung, Denunzierung und Gefängnis im Kuba der Zeit Castros schließlich seinen Lebensabend krank und schwach in New York verbringt.

Reinaldo Areinas wächst noch auf vor der Revolution, aber schon als Junge verlässt er sein Heimatdorf, seine Mutter und das Bild nackter, im Fluss badender Männer, läßt sich mitnehmen auf einem Eselskarren (gelenkt vom kaum zu erkennden Sean Penn) hinein ins Revolutionsgewirr. Und Anfangs öffnet ihm diese Revolution auch auch einen Weg in seinen Traum; als Mittelloser vom Land studiert er Agrarwissenschaften und Literatur, schreibt Gedichte, doziert, arbeitet in der Nationalbibliothek, gewinnt Preise für seine poetisches Werk. Die Revolution rollt, aber die Gesellschaft lebt, atmet, wird freier als zuvor. So führen die Freunde Areinas ihn ein in die homosexuelle Subkultur Havannas. Die jungen Männer räkeln sich am Strand, flirten und müssen doch bald fliehen vor den ersten Repressalien und Säuberungen welche schon wenige Jahre nach Beginn der Revolution die Homosexuellenszene in Kuba spalten und aufreiben soll.
Auch Areinas verliert Ansehen, taucht unter, wird schließlich doch gefasst und schlußendlich mit vielen Andersdenkenden inhaftiert.

Before Night FallsSeine Werke werden nur noch in Frankreich verlegt und dort mit Preisen überhäuft. Nur, wie bekommt man ein verbotenes Manuskript aus einem Kubanischen Gefängnis? Hier bedient sich Areinas der Kurierfähigkeiten des Transvestiten BonBon (wunderbar gespielt von Johnny Depp), der jene Manuskripte sehr körpernah herausschmuggelt. Aber auch Reinas kann nach zwei Jahren unter guter Führung und einer besonderen Beziehung zum Militär Victor (ebenfalls gespielt von Johnny Depp) das Gefängnis El Morro verlassen. Doch der Weg zurück ins alte Leben bleibt versperrt. Die Flucht mit Freunden mithilfe eines Heissluftballons, versteckt in einer zusammengefallenen Kirche, scheiert. So kann Areinas letztlich nur durch eine neue Ausreisebestimmung, die Kuba frei machen soll von Künstlern, Homosexuellen und Andersdenkenden, in die USA fliehen, wo er zurückgezogen an Aids dahinsiechen wird.


Mit Before Night Falls hat Schnabel wiederum eine außergewöhnliche Geschichte über die Kunst und ihre Künstler zu erzählen und diese eindrücklich umgesetzt. Die poetischen Bilder der Wälder Kubas (allerdings in Mexico gedreht) werden mir noch lange in Erinnerung bleiben und können die Gedichte Areinas vielleicht besser beschreiben als jene Szenen, in der Areinas mit Stift oder Schreibmaschine nach den Worten ringt (gibt es eine gute Verfilmung der Handlung "Schreiben"?). Neben dem herausragenden Javier Bardem erfreuen auch die verschmitzten Nebenrollen, insbesondere von Penn und Depp, die Vermischung aus komödiantisch anmutenden Szenen (eine Party zwischen Homosexuellen und einem Revolutionsbatallion) und ernster Tragik einer Biographie am Rande der Gesellschaft. Dieser Film stellt eine mehr als gelungene Darstellung des Schaffens und Lebens Reinaldo Areinas dar und wird mich (wie vielleicht auch manch anderen) dazu verleiten, jenen doch unbekannten Dichter besser kennenzulernen.

Before Night Falls
USA 2000
Regie: Julian Schnabel
Drehbuch: Cunnigham O'Keefe
Mit: Javier Bardem, Olivier Martinez, Andrea di Stefano, Johnny Depp, Sean Penn u.a.

25.05.2004 | (cr)

[Druckversion]  [Leserbrief]  [Artikel empfehlen]



Weitere Artikel aus der Rubrik Kultur:


» Travis: Die Singles

» Trashmonkeys: 'The Maker'

» Alt, Neu, Geliehen und Blau

» Campus: Popular Music

» Les Triplettes de Belleville

» Die Träumer von Bernardo Bertolucci

» Los Lunes al Sol (Montags in der Sonne)


Zurück zu Kultur | Titelseite.

  CampusReporter.de durchsuchen:


CampusReporter Hostel-Suche:

Semesterferien/Sommerferien:
Bei uns könnt Ihr jetzt nach günstigen Jugendherbergen, Hostels und Unterkünften für Eure Sommerreise in den Semesterferien suchen, z.B. in
Edinburgh, Nizza, Paris, Kopenhagen, New York, Frankreich, Schottland, Thailand, Polen, etc. -> Hostels weltweit !

Die Studentenzeitung: von Studenten - für Studenten.

13.12.2017