Reisen in den Ferien? Günstige Hostels und Unterkünfte für Studenten und Backpacker weltweit finden - mit der Hostelsuche! Anzeige

Uni & Karriere:

 Artikeloptionen:

Willkommen im Berufsleben

"Studierende sehen sich gut vorbereitet auf Berufstätigkeit", verkündet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in seiner Presseerklärung vollmundig.
Die vom BMBF im Auftrag gegebene und am Montag vorgestellte Studie der Hochschul-Informations-System GmbH über Schlüsselkompetenzen im Beruf und deren Vermittlung an Universität und Hochschule beschreibt ein differenziertes Bild:

Die Studie ergab, dass viele Absolventen Defizite in verschiedenen Kompetenzbereichen verspürten.
Besondere Defizite sehen die Abgänger in ihren Sozialkompetenzen, dazu gehören Verhandlungsgeschick, Konfliktmanagement, Durchsetzungsvermögen und Führungsqualitäten sowie die Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeiten. Nur 31% der Befragten würden ihre Qualifikation in diesem Feld als gut oder sehr gut beschreiben.

Auch bei bereichsspezifischer Fachkompetenz wie speziellem Fachwissen, Kenntnisse wissenschaftlicher Methoden oder fachspezifischer theoretischer Kenntnisse attestieren sich nur 40% gute oder sehr gute Qualifikationen.
So meinen knapp 70% der Humanmediziner, nicht ausreichend über die in ihrem Beruf benötigten Fachkenntnisse zu verfügen.
Lehramtsabsolventen beklagen, nur ungenügend über breites Grundlagenwissen zu verfügen und zwischen 23% (Informatik, FH) und 54% (Magisterstudiengänge, Uni) der Absolventen sehen Defizite in ihren EDV-Kenntnissen.
Ärzte, Juristen und Lehrer sehen bei sich besonders hohe Defizite hinsichtlich beruflicher Anforderungen und der an Uni oder FH erworbenen Schlüsselqualifikationen.
So sind z.B. Rechtskenntnisse für Juristen verständlicherweise im Beruf besonders wichtig (97% der Rechtswissenschaftler sehen dies so), aber 43% der befragten Juraabsolventen sehen hier große Differenzen zwischen mitgebrachten und geforderten Kompetenzen. Von allen Uni-Absolventen meinen 55%, nicht über genügend Rechtskenntnisse für den Beruf zu verfügen.
Auch bei der Selbstorganisationskompetenz sehen 62% aller Abgänger Defizite zwischen Anforderungen und vorhandenen Kompetenzen.

Dabei bewerten sich die Befragten selbst gar nicht so schlecht: 61% der Uni-Absolventen meinen, über ein breites Grundlagenwissen zu verfügen, an der FH sind es sogar 64%. 76% der Uniabgänger und 67% jener einer FH verfügen ihrer Ansicht nach über hohe Methodenkompetenz.

Nur bei den Sozialqualifikationen fallen die Zahlen: nur 31% sehen sich hier im hohem oder gutem Maße befähigt.

Die Studie zeigt aber auch auf, wie Universitäten und Fachhochschulen diesen Defiziten begegnen können: so tragen Angebote zu Schlüsselqualifikationen besonders dann zur Verbesserung bei, wenn diese fachspezifisch in die Studiengänge eingebunden werden.
Auch projektorientierte Angebote und die stärkere Einbindung und Verknüpfung von Praktikaerfahrungen in den Studienablauf können helfen.

Für die Studie hatte das Hochschul-Informations-System 8.203 Uni- und FH-Abgänger des Absolventenjahrganges 2001 befragt.

17.08.2004 | (cr)

[Druckversion]  [Leserbrief]  [Artikel empfehlen]


Anzeige:

Karrieretest für Hochschulabsolventen
Studenten, die bald ins Berufsleben einsteigen, können mit diesem aussagekräftigen Test vom renommierten geva-institut ihre persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen auf Herz und Nieren prüfen. Wer teilnimmt, erhält ein über 10-seitiges persönliches Feedback von den Münchner Berufsexperten.
Mehr zum Karrieretest für Studenten vom geva-institut ...


Weitere Artikel aus der Rubrik Uni & Karriere:


» Exzellenzinitiative: sechs neue Elite-Unis

» Podcasts statt Vorlesung? -
Die mobile Uni für die Hosentasche

» Exzellenzinitiative: Eliteunis in Süddeutschland

» Wer wird Weltmeister?

» Google Scholar startet auf Deutsch

» Medizinstudenten: Miserable Arbeitsbedingungen machen Zukunft in Deutschland ungewiss

» Weiterbildung ist bei Hochschulabsolventen gefragt

» Ansturm auf medizinische Studiengänge ungebrochen


Zurück zu Uni & Karriere | Titelseite.

  CampusReporter.de durchsuchen:


CampusReporter Hostel-Suche:

Semesterferien/Sommerferien:
Bei uns könnt Ihr jetzt nach günstigen Jugendherbergen, Hostels und Unterkünften für Eure Sommerreise in den Semesterferien suchen, z.B. in
Edinburgh, Nizza, Paris, Kopenhagen, New York, Frankreich, Schottland, Thailand, Polen, etc. -> Hostels weltweit !

Die Studentenzeitung: von Studenten - für Studenten.

19.08.2017